Wichtige Information: Änderung für online Zahlungen mit der Kreditkarte ab 14. September 2019

Um Kreditkartenzahlungen im Internet zu schützen, wurde das 3D Secure Verfahren geschaffen. Bisher konnten Online-Händler und Käufer selbst entscheiden, ob sie diese sogenannte starke Kundenauthentifizierung einsetzen bzw. nutzen.

Durch die EU-Richtlinie für Zahlungsdienste (PSD 2 genannt) wird die Absicherung von Kreditkartenzahlungen im Internet durch 3D Secure zur Pflicht.

Ab 14. September 2019 gilt grundsätzlich:

  • Online-Händler müssen spätestens ab dann für jede Kreditkartentransaktion die starke Kundenauthentifizierung (3D Secure) anfragen.
  • Kreditkarteninhaber, die ihre Karte auch online einsetzen, müssen sich für das 3D Secure Verfahren registrieren (falls noch nicht geschehen).

Es gibt aber auch Ausnahmen. Gemäß EU-Vorgabe kann der Kreditkartenherausgeber beispielsweise bei Zahlungen bis 30 Euro oder bei Abonnements auf das 3D Secure Verfahren verzichten.

Sollten Sie Ihre Kreditkarte für Online-Zahlungen einsetzen wollen und noch nicht für 3D Secure registriert sein, können Sie dieses einfach und kostenlos über unsere Internetseite erledigen. Wie die Registrierung und das 3D Secure Verfahren funktionieren, erfahren Sie über die unten angegebenen Links für Visa-Karten (Verified by Visa) oder für die Mastercard (Mastercard Identity Check).